Bergen, Bergenshallen

Stellplatzbeschreibung,   Region: Norwegen

Selbst im Land der Freisteher (Norwegen) gibt es Wohnmobilstellplätze. Der Platz in Bergen ist nach meinen Informationen aus der Not geboren und viel zu klein. Aber ich möchte nicht meckern, immerhin haben die Verantwortlichen an die Wohnmobilgemeinde gedacht.

Platzart
Stellplatz für ca. 30 Mobile
Stromanschlüsse
für ca. 15 Fahrzeuge, Provisorium
Kosten pro Nacht
(2 Personen)
Ca. 180 NOK
Satellitenempfang
auf allen Plätzen
Öffnungszeit
Mai bis Oktober, dann wird der Platz als Parkplatz benötigt
Wlan- Zugang
nach Anmeldung möglich, kompliziert, Preise unbekannt
Anreise
jederzeit möglich
Brötchenservice
Einkaufszentrum ca. 300m entfernt
Sanitärausstattung
keine
Internetseite
unbekannt
Ver- und Entsorgung
Eigenbau, sehr einfach
Besonderes
Straßenbahn direkt am Platz, Parkplatz der Eishalle
Stand
06.2015

 

Meine Meinung zum Platz

Da der in vielen älteren Reiseführern beschriebene Stellplatz in Bergen nicht mehr besteht, richtete die Stadt Bergen einen „Notstellplatz“ für 28 Mobile auf dem Parkplatz der Eishalle ein. Dies merkt man dem Platz deutlich an. Ver- und Entsorgung sowie die Stromanschlüsse wirken wie ein Notbehelf. Hinzu kommt, dass die Lage zwischen Halle und Straße nicht gerade einladend wirkt.

Bereits bei unserem Besuch Ende Mai war der Platz um 14:00Uhr voll belegt. Immer wieder suchten weitere Mobile eine Parkmöglichkeit. Ich gehe davon aus, dass es in der Hauptsaison nur mit Glück möglich ist, dort unterzukommen.

Da die einzelnen Plätze gut markiert sind, besteht genügend Freiraum um das Mobil herum. Die nahe, wenig befahrene Straße stört nicht besonders. Die Straßenbahn scheint sehr neu zu sein und verursachte keinen störenden Lärm.

Ein Vorteil des Platzes ist es, dass die Straßenbahn Richtung Zentrum nur 200m entfernt ist. So gelangt man schnell und unkompliziert in die Stadt. Ein Einkaufszentrum in der Nähe ermöglicht es, den Kühlschrank wieder aufzufüllen.

Insgesamt stellte sich die Besuchssituation für Camper in Bergen eher schlecht dar. Die nächsten Campingplätze liegen außerhalb der Stadt. Eine längere Busfahrt wird dann erforderlich. Vielleicht bessert die Stadt Bergen noch einmal nach und findet eine schönere Parkmöglichkeit für uns Wohnmobilisten.

Einen kleinen Tipp habe ich noch für Navinutzer: Schauen Sie sich die Route vorher kritisch an, unser System (Navigon) fand eine kleine Abkürzung durch Straßen, die gerade noch mit dem Mobil befahrbar waren.

Lageplan


Größere Karte anzeigen

Bewerte den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.