Wie erstelle ich Stellplatzbewertungen?

In meine Liste kommen nur Stell- und Campingplätze, die ich persönlich kenne und besucht habe,
Vor Start meines Blogs notierte ich mir nur Plätze, die mir gefallen hatten mit den Besonderheiten. Jetzt erstelle ich meist schon vor Ort meine Beschreibung in einer Rohversion.

Zu hause erstelle ich dann den Post und kläre offene Punkte, soweit es möglich ist. Anschließend wird der Beitrag veröffentlicht. Sofern ich eine Kontaktadresse habe, schreibe ich den Betreiber des Platzes an und weise auf meinen Eintrag hin.

Für eine Antwort gibt es zwei Möglichkeiten. Antwortet der Betreiber mit einem Kommentar im Blog, so veröffentliche ich die Stellungnahme als Kommentar.  Bekomme ich eine Mail, so arbeite ich die Informationen in die Bewertung ein. Bisher antwortete ein Drittel der angeschriebenen Betreiber auf meine Anfrage. Derzeit überlege ich, ob ich dies als weitere Information aufnehme.

Zu der Benotung:
Bei einem Stellplatz sind mir die Lage des Platzes und die Nachtruhe sehr wichtig. Weiterhin versuche ich, Preis, Ausstattung und Sauberkeit des Platzes zu bewerten. Es fließen weiche, nicht messbare Kriterien wie Freundlichkeit des Personals und der Wohlfühlfaktor mit ein. Daher ist die Benotung rein subjektiv und vielleicht für andere Camper nicht immer nachvollziehbar. Zukünftig werde ich alle Bewertungen mit dem Zusatz „subjektive“ Bewertung versehen. Ursache ist ein Platzbetreiber, der seinen Platz gänzlich anders beurteilt.

Viele Grüße in das weltweite Netz,
Euer MaDie, der Womoknipser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.