Schloss Drottningholm

Schloss Drottningholm in Stockholm, hier das Hauptgebäude

Fakten

Das Schloss Drottningholm liegt auf einer Insel im Mälarensee. Es wurde 1681 als Lustscholss errrichtet. Die Anlage gehört zum Unesco Weltkulturerbe. Es ist das bersterhaltene Königschloß in Schweden. Seit 1982 ist das Schloss der ständige Wohnsitz des schwedischen Königshauses. Vorher residierte die Königsfamile im Stadtschloss Stockholm. 
An das Schloss angeschlossen ist der beeindruckende französische Barockgarten und das bekannte Schlosstheater. Die Anlage ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Unsere Erfahrungen

Wir hatten uns das Schloss größer vorgestellt. Dies lag höchstwahrscheinlich an unserem vorhergehenden Besuch in Wien. Dennoch fanden wir den Besuch lohnenswert. Der Spaziergang durch den Barockgarten gefiel uns gut. Leider konnte der Park nur teilweise begangen werden. Wir interpretierten dies als Sicherheitsmaßnahme für die Königsfamilie. Aus der Stadtmitte besteht die Möglichkeit, mit nach Fahrplan verkehrende Schiffen direkt zum Anleger am Schloss zu gelangen. 

Der oben stehende Artikel stellt eine Ergänzung zu meinem Reisebericht Südschweden 2013 dar. Unsere Erlebnisse und weitere Bilder finden Sie in dem Bericht.

Schloss Drottningholm
Bewerte den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.