Abendausflug zum Tegeler See in Berlin

Abendstimmung am Tegeler See in Berlin im Herbst mit Sonnenuntergang

Viele Reisende mit dem Wohnmobil kennen den Stellplatz in Berlin Tegel. Aber nur wenige der Besucher finden den Weg zum Tegler See ganz in der Nähe. Mit diesem Tipp möchte ich deshalb auf das schöne Fleckchen aufmerksam machen.

Fakten Tegeler See

Der See ist eine Bucht der Havel und einer der größten Seen in Berlin. Am östlichen Ufer, an der Seite zum Stadtteil Tegel hin befindet sich die Greenwich-Promenade mit Spazierwegen, Bänken, Spielplätzen usw. Viele Fahrten der Passagierschiffe starten am Anleger. Viele Rundfahrten mit verschiedener Dauer werden angeboten. An beiden Seiten führen Wege entlang.

Zu erreichen ist die Promenade vom U- und S-Bahnhof Tegel. Man folgt der teils sehenswerten Straße Alt-Tegel. Nach ca. 500m ist die Promenade erreicht.

Meine Erfahrungen am Tegeler See

Die Promenade am Tegeler See besuchte ich besonders gern am Abend zur Zeit des Sonnenuntergangs. Das Gebiet ist ideal für einen kleinen Spaziergang zum Tagesausklang. Bei gutem Wetter kann man dann mitten in der Stadt einen Sonnenuntergang im See zuschauen.

Tagsüber wird die Promenade viel von Reisegruppen besucht, die eine Fahrt mit den Ausflugsdampfern unternehmen möchten. Wer es ruhiger haben möchte, folgt den Wegen weiter am Ufer entlang. Es wird immer ruhiger, je weiter man sich von Tegel entfernt.

Der Tegeler See gehört nicht zu den Top-Sehenswürdigkeiten Berlins. Nur wenn man in der Nähe ist, lohnt sich ein kleiner Abstecher, um den Trubel der Stadt hinter sich zu lasen.

Weitere Artikel mit Tipps für den Berlin-Besuch:

Reisebericht: Berlin und Rügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.