10.05.2016

Stonehenge - kein Geheimtipp, aber dennoch ein lohnendes Ziel

Kategorie: Reisetipp, Region: England

Dieser Reisetipp ist sicher kein Geheimnis. Jedes Jahr besuchen täglich tausende von Touristen den Steinkreis von Stonrhenge.   Dennoch möchte ich mit diesem Artikeln allen Reisenden einen Besuch der historischen Steine empfehlen. Der Ausflug in die Vorzeit lohnt sich. Von der Anlage geht eine eigenartige Faszination aus.. Wie sonst kann man es nennen, wenn täglich Besucher voller Erfurcht vor einem in der Wiese liegenden Stein stehen?

Unser Besuch

Für mich war Stonehenge ein Pflichtpunkt auf unserer Südengland-Rundreise  Es gab keine Zweifel, Südengland ohne den Umweg über geht nicht. So gelangten wir auf den großen Parkplatz des Besucherzentrums. Der erste Eindruck entsprach der Erwartung. Wir sahen Menschenmassen, Warteschlangen, Souveniershops und die Kasse.

Die Beförderung zum Steinkreis erfolgte mit Wagen, wie man sie von den Stadtrundfahrten kennt. Alle paar Minuten gelangten so ca. 50 Besucher zur historischen Stätte.


Um die historische Stätte zu schützen, ist die Steinsetzung abgesperrt. Ein Rundweg entlang der Seile führt um die Anlage herum und ermöglicht aus jeder Richtung den freien Blick auf die Steine.

Bei unserem Rundgang zog mich die Steinsetzung in ihren Bann. Mir kamen Bilder von schwer arbeitenden Menschen in den Kopf, die sich plagten, um die Felsen zu transportieren und anzuordnen. Mir stellte sich die Frage nach der Motivation dieser Vorfahren. Was kann Menschen bewogen haben, derartige Höchstleistungen zu vollbringen?

Erst kurz vor dem Ende unseres Rundganges fiel mir auf, dass es vielen Besuchern ähnlich erging. Des herrschte eine ruhige, entspannte Stimmung. Es wurde nicht gedrängelt, die Unterhaltungen verliefen meist in einem sehr ruhigen Ton. Sogar die Selfie-Fotografen legten Pausen ein. Eine Schulklasse lauschte ihrem Lehrer. Keine Spur mehr von der Jahrmarktstimmung am Besucherzentrum.

Wir verweilten fast eine Stunde in der Nähe des  Steinkreises, bevor wir uns auf die Rückfahrt zum Parkplatz machten. Dort investierte ich noch einige Pfund, um ein kleines Buch über die Geschichte der Anlage zu erwerben.


Informationen für Besucher

Um die Besucherströme kanalisieren zu können, veränderte man vor einigen Jahren die Zugänge völlig. Es entstand 1km vom Monument entfernt ein kostenloser Großparkplatz mit separaten Parkplätzen für Busse und für Wohnmobile. Ein neues Besucherzentrum befindet sich am Eingang. Eine kleine Ausstellung, ein Restaurant, und ein Souvenierladen warten auf die Besucher. Mit Bussen erfolgt der Transport der Besucher zum Steinkreis.  Gleichzeitig reguliert man auf diese Weise die Besucherströme und verhindert, dass es zu eng zugeht. Sportliche Besucher können den Weg auch zu Fuss zurücklegen.

In Stonehenge arbeiten der National Trust und English Heritage eng zusammen. Während die Steinsetzung von EH betreut wird, gehört das Umland dem NT. Dank dieser Konstellation ist der Eintritt für die Mitglieder beider Organisationen frei. (Einritt für Nichtmitglieder: 25Pfund)

Wir besuchten Stionehenge im Juni ohne jede Wartezeit. Im Sommer sollen längere Wartezeiten an der Tagesordnung sein. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, sich vorher im Internet zu  einem festen Zeitpunkt anzumelden um die Wartezeit zu vermeiden. Mehrkosten für die Vorbuchung entstehen nicht.

Insgesamt empfehle ich, für den Besuch mindestens 2 bis 3 Stunden einzuplanen.

Sicherheit im Wohnmobil - neue Gedanken zum alten Thema

Kategorie: Meine Meinung

Durch den Umstieg auf unseren Pössl stellte sich die Frage nach zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen erneut. Wir überlegten, welche zusätzliche Sicherheitstechnik für uns sinnvoll ist. Gleichzeitig wollten wir das Fahrzeug nicht zu einem fahrenden Safe werden lassen. Unsere Schutzmaßnahmen fallen daher nach reiflicher Überlegung nur gering aus.

17.04.2016

LEZ London, Dartfort Crossing, viel Papierkrieg vor einer Englandreise

Kategorie: Tipps und Erfahrungen, Region: England, Schottland
© OpenStreetMap contributors

In diesem Jahr wollen wir wieder einmal das europäische Festland verlassen und Großbritannien besuchen. Vor einer Reise auf die Insel gibt es einige besondere Dinge, die zu erledigen sind. Mit etwas Arbeit vor der Reise kann man sich das Leben im Urlaub erleichtern. In diesem Artikel geht es um die LEZ London, die Dartfort Crossing Maut und weitere mautpflichtige Straßen. Wer mit dem Wohnmobil im Großraum London unterwegs ist, sollte sich vor der Abreise mit diesen Themen beschäftigen, um nicht irgendwann nach der Fahrt eine böse Überraschung im Briefkasten zu finden.

11.04.2016

Einmal der Kunst auf das Dach steigen: Das Opernhaus in Oslo

Kategorie: Reisetipp, Region: Norwegen


Dieser Reisetipp passt perfekt zum Womoknipser, denn der reiselustige Hobbyfotograf kommt zu seinem Recht. Es geht nach Oslo, genauer gesagt auf das Dach der Oper. Wann hat man sonst die Gelegenheit, auf einem Theatergebäude spazieren zu gehen?

28.03.2016

Sassnitz, Parkplatz am Hafen

Kategorie: Stellplatzbeschreibung,   Region: Deutschland


Nach unseren Unterlagen sollte es in Sassnitz eine Übernachtungsmöglichkeit im Hafen geben. Der Platz entsprach leider nicht unseren Vorstellungen. Noch nie erlebte ich auf einem Stellplatz eine derartige Differenz zwischen Leistung und Kosten.

26.03.2016

Parkplatz am Kap Arkona

Kategorie: Stellplatzbeschreibung,   Region: Deutschland


Bei diesem Übernachtungsplatz kommt gleich zu Beginn eine deutliche Warnung: Alle Mobile über 3,10m Höhe sollten diesen Platz meiden! Die Falle schnappt zu, sobald man auf den Platz fährt.

24.03.2016

Stellplatz Peenemünde auf Usedom

Kategorie: Stellplatzbeschreibung, Region: Deutschland


Usedom ist ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. In dem früheren Sperrgebiet der Versuchsanstalt Peenemünde fanden wir einen spannenden Stellplatz.

16.03.2016

Werder, ein schöner, teuerer Stellplatz mitten im Geschehen

Kategorie: Stellplatzbeschreibung,   Region: Deutschland

Auf der Durchreise suchten wir einen Platz für eine ruhige Nacht. In Werder (Havel) fanden wir mitten in der Stadt einen Stellplatz, den wir vielleicht noch einmal für einen längeren Zeitraum besuchen werden.

14.03.2016

Im Winter mit dem Wohnmobil an die Ostsee

Kategorie: Reisebericht, Region: Deutschland

Ende Februar ist nicht die große Zeit für einen Wohnmobilurlaub. Eine familiäre Verpflichtung in Norddeutschland und der Resturlaub brachten uns auf die Idee, einige Tage auf Tour zu gehen. Als Ziel wählten wir auf Grund der Wetterprognosen die deutsche Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern.


01.03.2016

Goksöyr Camping auf Runde

Kategorie: Campingplatzbeschreibung,   Region: Norwegen

Für Wohnmobilreisende ist das Übernachtungsangebot auf der Vogelinsel Runde sehr übersichtlich. Es gibt nur den Campingplatz Goksöyr Camping. Selbst das Freistehen ist aus Naturschutzgründen verboten. So verbrachten wir unsere Nächte auf dem kleinen Campingplatz.

27.02.2016

Der Campingplatz Hellesylt

Kategorie: Campingplatzbeschreibung,   Region: Norwegen


Am Fähranleger der Fähre durch den Geirangerfjord in Hellesylt fanden wir einen kleinen Campingplatz, der unsere Ansprüche erfüllte. Zusätzlich gab es zweimal Unterhaltung durch anlegende Kreuzfahrtschiffe.


22.02.2016

Fernsehen im Wohnmobil - meine neue Lösung

Kategorie: Wohnmobiltechnik, Unser Wohnmobil

Seit der Vorstellung meiner Fernsehlösung mit Tizzi und Ipad ist einige Zeit vergangen.  Die bewährte Lösung zog unverändert mit in den Pössl 2win um. Leider wird der Akku des Tizzi langsam altersschwach. Derzeit ist unklar, ob der kleine Empfänger die 2016/17 geplante Umstellung des DBV-T Systems überlebt. So suchte ich nach einer neuen Lösung für unseren gelegentlichen TV-Konsum. Nach vielen Überlegungen entschied der Familienrat, wieder auf  Satellitenempfang zu setzten.

03.02.2016

Primosten - Campingplatz Adriatiq

Kategorie: Campingplatzbeschreibung, Region: Kroatien
Blick auf Primosten Kroatien

Während unserer Kroatienreise nutzten wir wieder Campingplätze. Wie immer gibt es hier nach und nach die Beschreibung einiger Plätze. Diesmal geht es in die Nähe der malerisch gelegenen Altstadt von Primosten. In der Nachsaison gefiel uns der Platz sehr gut. Leider besteht keine Möglichkeit, abseits der Küstenstraße nach Primosten zu gelangen.



28.01.2016

Ein interessantes Bauwerk: Die Rendsburger Hochbrücke

Kategorie: Reisetipps, Region: Deutschland
Schiff unter der Rendsburger Hochbrücke über dem Nord-Ostsee-Kanal

Dieser vor einem Jahr erschienene Reisetipp ist nicht mehr aktuell, denn die Schwebefähre in Rendsburg gibt es die nächste Zeit nicht mehr zu sehen.

Im Januar 2015 kollidierte das technische Denkmal während der Überfahrt mit einem Frachter. Zwei Menschen erlitten Verletzungen. Die Fähre wurde schwer beschädigt. Derzeit ist unklar, ob eine Reparatur oder ein Nachbau möglich ist.

21.01.2016

Der Schleusenpark Waltrop

Kategorie: Reisetipps, Region: Deutschland
Die alte Schachtschleuse vom Unterwasser gesehen Schleusenpark Waltrop

Diesmal habe ich einen kleinen Reisetipp für alle Wohnmobilreisenden, die sich für die Binnenschifffahrt interessieren. Es gibt einen Einblick in die Geschichte dieser Transportart und in die Technik der Schleusen und Hebewerke. Mein Reisetipp geht nach Waltrop in den Schleusenpark und in das Museum Hebewerk Henrichenburg.