Hvide Sande, Nr. Lyngvig Camping

An der dänischen Nordseeküste fanden wir einen besonderen Campingplatz direkt am Meer. Bei unseren beiden Besuchen fiel uns jedes Mal die Suche des optimalen Standplatzes sehr schwer.

PlatzartCampingplatz mit unendlich vielen Plätzen
LageAußerhalb des Ortes direkt an den Dünen
Kosten pro Nacht30€ (2 Personen 1 Hund)
ÖffnungszeitenMärz bis Oktober
AnreiseBis 23:00Uhr
Sanitäranlagenmehrere Sanitzärgebäude über den ganzen Platz verteilt
Ver- und Entsorgungkeine
Stromanschlüssekeine
Satelittenempfangschwierig, da viel Grün
Wlan-Zugangkein Plan
Brötchenservicekein Service
Internetseitehref=“https://www.lyngvigcamping.dk/de/forside-de“>Campingplatz Hvide Sande
BesonderesDeutscher Betreiber
Stand:2018

Meine Meinung zum Platz

Wenn ich nicht ganz falsch liege, ist Nr. Lyngvig Camping der größte Campingplatz, den ich je besucht habe. Abweichend von den bekannten Riesenplätzen in Italien gibt es in Hvide Sande keinerlei Parzellen oder Platzeinteilung. In dem Dünengebiet kann sich der Gast seinen Platz selbst suchen. Es gibt Wiesenflächen und lausche kleine Plätze.

Allerdings sollte der Fahrer vorher gut schauen, denn manche Plätze sehen gut aus, bestehen aber nur aus Sand. Wir hatten bei unseren zwei Besuchen immer das Problem, uns für eine Stelle zu entscheiden.

Über den Platz verteilt gibt es mehrere sehr schön modernisierte Sanitärgebäude. Am Eingang steht ein platzeigenes Hallenbad.

Der Weg zum Strand gerät immer zu einer schweisstreibenden Angelegenheit, denn der hohe Dünengürtel zwischen Strand und Platz muss auf unbefestigten Trampelpfaden erstiegen werden. Der Strand ist naturbelassen. Es gibt keinerlei Infrastruktur.

Mein Fazit: ein gepflegter Platz für ein paar Tage Nordseeluft

Die Lage des Platzes


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.