Eisenbahnromantik live, der Rasende Roland auf Rügen

Jeder Eisenbahnfreund freut sich, wenn eine Dampflok zu sehen ist. Bei einem Besuch auf der Insel Rügen gab es dies für uns regelmäßig, der rasende Roland raste immer am gewählten Campingplatz vorbei. Für alle Fans der Dampfloks ist Göhren eine Reise wert.

Der Rasende Roland auf Rügen rast los

Im Rahmen eines Kurzurlaubs landeten wir nicht ganz zufällig auf einem Campingplatz in Göhren auf Rügen. Leider erwies sich die Anmeldung auf dem Platz als langwierig, denn sogar unser Hund bekam eine ausgedruckte Kurkarte. Allerdings merkte der Eisenbahnfreund in mir sofort, dass wir an der richtigen Stelle waren.

Der rasende Roland, wie die Schmalspurbahn Göhren – Putbus liebevoll genannt wird, fuhr direkt am Platz vorbei. Bis zum Bahnhof waren es nur wenige Schritte. Der Betrieb der Strecke wird im Planbetrieb regelmäßig mit Dampfloks bewältigt.

Der Rasende Roland auf Rügen rast los

Die Geschichte der Bahn
Bereits im Jahre 1895 feierte die Rügensche Kleinbahn AG die Eröffnung der Strecke von Putbus bis Göhren. Weitere Strecken kamen bis 1899 hinzu. Es entstand ein Schmalspurnetz mit 750mm Spurweite. Ziel war die Erschließung des ländlichen Raumes und die Unterstützung von Handel und Wirtschaft. Im Endausbau bestand ein Netz mit einer Streckenlänge von fast 100km.

Schnell verstärkte sich das Verkehrsaufkommen. Insbesondere die so genannte Bäderstrecke von Putbus über Binz nach Göhren kam an die Belastungsgrenze. Zeitweilig überlegten die Betreiber, diesen Abschnitt auf Normalspur umzurüsten. Der erste Weltkrieg stoppte die Überlegungen, die Nutzung ging zurück. Die Bahn überstand die Kriege und die Wirtschaftskrisen.

Durch die ungünstige Lage auf der Insel verzichteten die Siegermächte auf eine Demontage im Rahmen von Reparationsleistungen. Die Bahn kam in die Zuständigkeit der Deutschen Reichsbahn. Durch den auf Rügen einsetzenden Massentourismus erhielt die Bahn einen erneuten Aufschwung.

Am Ende der Sechziger Jahre bestanden Bestrebungen, die mittlerweile nicht mehr zeitgemäße Bahn endgültig stillzulegen. Glücklicherweise wurden die Pläne zumindest teilweise verworfen. Die Strecke von Putbus bis Göhren blieb als einziger Abschnitt erhalten. Nach der Wende erfolgte die Privatisierung der Bahn. Heute betreibt die Pressnitztalbahn mbH aus Sachsen die unter dem Namen „Rügensche Bäderbahn“ firmiernde Bahn die ca. 20km lange Strecke.

Der Rasende Roland auf Rügen rast losDa unser Standplatz sehr nahe der Bahn lag, begleitete uns das Schnaufen der Dampfloks in der gesamten Zeit unseres Aufenthaltes. Eine besondere Anziehungskraft hatte die Bahn für unsere Kinder, die vorher nur sehr selten Gelegenheit hatten, eine solche Maschine aus der Nähe zu betrachten. Wir beobachteten mehrfach das Umsetzen der Lokomotiven am Endbahnhof in Göhren.

Die Bahn fährt in der Hauptsaison einmal pro Stunde in jede Richtung. Der Fahrpreis beträgt pro Person 9€ für die Gesamtstrecke Putbus-Göhren. Allerdings handelt es sich nicht um eine schnelle Verbindung, die Fahrzeit beträgt bei einer Höchstgeschwindigkeit von 30km/h fast 1,5Std. Gemütlich zuckeln die Züge durch die schöne Landschaft.

Der gute Zustand der Fahrzeuge überraschte uns angenehm. Die Rügensche Bäderbahn verfügt derzeit über 8 betriebsfähige Dampfloks, die den Verkehr abwickeln. Die während unseres Aufenthaltes eingesetzten Lokomotiven stammen aus den Jahren 1938 und 1953.

Der Rasende Roland auf Rügen rast losDa die Mitnahme von Fahrrädern möglich ist, bietet es sich an, einen Abschnitt mit der Bahn zu fahren und den Rückweg im Fahrradsattel zu bewältigen. Leider stand das andauernde Schauerwetter unserem Plan entgegen, daher verzichteten wir auf den Test dieser Reisevariante.

Bei einem Aufenthalt auf Rügen sollte man sich den Besuch dieses technischen Denkmals nicht entgehen lassen. Durch die Bahn fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Ich finde es sehr gut und wichtig, vergangene Technik zu erhalten. Dafür bin ich gern bereit, den höheren Fahrpreis zu zahlen. Hinzu kommt, dass es einfach schön ist, den Rasenden Roland über die Insel rasen zu sehen.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.