Lands End, ein Rummelplatz am westlichen Ende Großbritannienens

Gern besuchen wir extreme Punkte und Landmarken. So stand auf unserer Englandtour natürlich auch Lands End auf unserem Reiseplan. Dort fanden wir eine schöne Küstenlandschaft und einen Rummelplatz.

Um an den westlichsten Punkt der britischen Hauptinsel zu gelangen, folgt der Reisende einfach der  A30. Die Strasse endet direkt am Ziel. Der Besuch des Kaps ist nicht günstig, die Parkgebühr ist teuer.

Nach dem Verlassen des Großparkplatzes gelangt der Besucher in eine Art von Freizeitpark. Mehrere Kinos, Restaurants und Läden warten am Ende des Landes auf Gäste und Kunden. Für uns war das Angebot nicht verlockend und wir verließen schnell den Marktplatz in Richtung Küste.

Wie entstand das Touristencenter an Lands End?

In ganz England versucht der National Trust möglichst alle Ländereien der Küste  zu erwerben und für die breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Während unserer Reisen konnten wir die Küste oft auf vom NT angelegten Wegen begehen.

Natürlich versuchte die gemeinnützige Organisation auch den Küstenstreifen an Lands End zu erwerben. Leider klappte es an dieser Stelle nicht. NT verfügte nicht über die entsprechenden Mittel und verlor die Ausschreibung.

Die Küste um Lands End

Wer  wie wir das kommerzielle.Zentrum zügig verlässt, gelangt nach wenigen Metern auf den Küstenwanderweg, dem South West Coast Path, der auch Lands End umrundet. Schon nach einem kurzen Wegstück endet der Besucherandrang und der Wanderer kann die schöne Küstenlandschaft in Ruhe genießen.

Vom Weg aus bieten sich immer wieder schöne Ausblicke auf die Steilküste und die Felsen. Wer die Parkgebühren sparen möchte, kann in einem der umliegenden Orten parken und Lands End dann im Rahmen einer Wanderung besuchen.

Fazit

Aus unserer Sicht lohnt sich der Besuch nicht. Der einzige Grund für einen Besuch könnte es sein, einmal am westlichsten Punkt der Britischen Hauptinsel gestanden zu haben. Die Küste kann mit ähnlichen oder sogar schöneren Ausblicken besser und preisgünstiger in der Umgebung erlebt werden.

Wer gern besondere Punkte besucht, dem empfehlen wir den Besuch des ca 100km entfernten südlichsten Punkt Lizard Point. Dort ist der Tourismus wesentlich geringer ausgeprägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.